Feb 03 2010

Macbook pro (late 08) und das schwache mechanische Klicken (Defekt?)

Tag: AllgemeinKonstantin Elstner @ 10:10

Im März 2009 kaufte ich mir ein Macbook Pro, Version late 08 mit wechselbarem Akku. Nach nicht einmal 6 Monaten starker Nutzung musste ich ihn schon in die Reperatur geben da folgende Symptome mit dem Touchpad auftraten:

  • Abnehmende Klickbarkeit im unteren rechten Bereich
  • In der unteren Hälft nur noch immer schwächere Klicks
  • Abbruch bei zum Beispiel Markierung von Texten
  • Längeres ziehen mit gedrückter Maustaste setzt aus bzw. bricht ab
  • Zum Schluß gar kein Klicken mehr im unteren linken Bereich

Es entstand für mich der Eindruck als wenn sich das Touchpad abnutzt.

Daher suchte ich dann den Gravis Store Leipzig auf und ließ mein Macbook pro reparieren. Von Gravis wurde dann innerhalb eines Tages das komplette Topcase getauscht.

Nicht einmal 5 Monate später wieder die selben Symptome, ich war wie man sich vielleicht vorstellen kann reichlich gefrustet. Da ich von einem Edelgerät wie diesem, bei dem stolzen Preis doch mehr Verarbeitungsqualität erwartet hatte. Da ich mittlerweile in Dresden residiere war eine Reparatur über Gravis nicht möglich, da diese vor Ort keine Niederlassung haben.

Daher bin ich zu Asti Computers in Dresden gegangen, einem offiziellen Fachhändler, und wollte hier mein Macbook pro (late 08) wegen dem Touchpad-Problem in die Reparatur geben. Der Angestellte verschwand 2 mal für je ca. 3 Minuten mit dem Macbook in der Werkstatt und meinte dann ich solle es jetzt noch einmal probieren und siehe da, das Touchpad funktionierte wieder einwandfrei.

Reichlich überrascht fragte ich ihn, was er getan hätte und erhielt so die Aufklärung, dass man nach dem Herausnehmen des Akkus an der Unterseite des Touchpads eine Kreuzschlitz-Schraube sehen kann. Mit eben dieser Schraube lässt sich das Touchpad kalibrieren / justieren. Je weitere sie angezogen ist um so härter der Klick, bzw. je loser um so schwacher der Klick.

Die Schraube ist auf diesem Foto sehr gut zu erkennen:

http://images.appleinsider.com/MBP15bottom-1-081014.png

Nun funktioniert das Touchpad wieder einwandfrei und ich bin schwer zu frieden.

Schade nur, dass man bei Gravis nicht weiß, das kein neues Topcase notwendig ist, sondern nur eine kleine Schraubendrehung. Zu gleich auch sehr bedenklich, dass man bei Gravis beim Wechsel des Topcase vergessen hat, den Aufkleber mit der Seriennummer wieder ein zukleben. Aber man könnte mir ein Schreiben zu kommen lassen, wo der Fall bestätigt wird. Das ist schon recht peinlich.

Fazit:

Finger weg von Gravis, da hat man nur Ärger und Thumbs Up für Apple, für ein justierbares Touchpad.