Nov 17 2008

Flash CS4 und kein Flex Builder Debugging mehr

Tag: AdobeKonstantin Elstner @ 10:32

Nach dem ich letzten Donnerstag zum Test Adobe Flash CS4 installiert hatte, dass unter anderem das Adobe AIR Update 1.1 mit sich brachte und den neuen Flash Player 10 mit den Debuggingmode, konnte ich im Adobe Flex Builder nicht mehr Debuggen.

Sowohl AIR-Anwendungen wie auch nur Flash basierende Anwendungen konnten keine Verbindung mehr zu dem Debugger des Flex Builders aufbauen. Beim Beenden der Anwendungen erschien nur der schöne Hinweis, dass keine Verbindung mit dem Debugger möglich gewesen wäre.

Ich war wie man sich vorstellen kann reichlich irritiert. Was war da passiert?

Google Recherchen brachten nur sehr spärlich Treffer.  Zwar gab es einige User die ähnliches berichteten jedoch oftmals nur in Bezug auf Flash Anwendungen und keine AIR Hinweise.

Nach einiger Zeit stieß ich jedoch auf eine Seite bei Adobe Open Source, auf der schon etwas ‚veraltete‘ Hinweise zum Handling mit dem neuen Flash 10 Beta Player publiziert waren.

Nach kurzem Lesen der Seite war mir der Bug klar. Die aktuellen SDK’s von Adobe nutzen die mittlerweile veraltete playerglobal.swc bzw. airlobal.swc die nicht mehr konform mit Adobe Flash Player 10 bzw. AIR 1.1 sind.

Zwar liefert Adobe für den Flex Builder regelmäßig Updates über den üblichen Updatemanager aus, jedoch ist hier die letzte Version des Flex Builders die 3.1.0.

Unter http://opensource.adobe.com/wiki/display/flexsdk/Download+Flex+3 lässt sich jedoch schon die aktuelle Version 3.2.0 als offiziellen Release downloaden.

Dies ist dringend zu empfehlen, da Version 3.1.0 nicht den Flash Player 10 unterstützt und ebenso die integrierten Debugging Klassen für Adobe AIR nicht mehr mit AIR 1.1 harmonieren.

Nach dem Download der aktuellen Adobe Flex SDK 3.2.0 sollte diese in den Pfad „[…] Adobe Flex Builder 3 Plug-in/sdks/" entpackt werden.

Anschließend muss der Flex Builde rmit folgendne Schritten auf die neue SDK hingweisen werden:

Im Menü: Window -> Preferences

Dann im sich öffnenden Fenster: Flex -> Installed Flex SDKs

Hier per ‚Add‘ die neue SDK hinzufügen und aktivieren.

Alle neuen Projekte in AIR oder Flash nutzen von nun an das aktuelle SDK und lassen sich nun ohne Probleme debuggen.

Ältere Projekte müssen jedoch noch per Hand wie folgt angepasst werden:

AIR projects
Rechtsklick auf das Projekt > properties

Flex Build Path > Libary path

Und hier prüfen, dass bei ‚Build path libaries‘ Flex 3.2 eingebunden ist, andernfalls das veraltete Paket entfernen und die Flex SDK über ‚Add SWC Folder‘ hinzufügen …

Flex / Flash projects
Rechtsklick auf das Projekt > properties

Flex Build Path > Libary path

Und hier prüfen, dass bei ‚Build path libaries‘ Flex 3.2 eingebunden ist, andernfalls das veraltete Paket entfernen und die Flex SDK über ‚Add SWC Folder‘ hinzufügen …

Außerdem, wenn eine Veröffentlichung auf Flash Player 10 Basis erwünscht ist, noch im Fenster unter ‚Flex Compiler‘ bei der Eigenschaft HTM wrapper als required Flash version 10.0.0 eintragen.

Hinweis:

Der Adobe Flex Builder scheint nach einem Neustart automatisch alle Projekte an die neue SDK anzupassen, daher vielleicht das ganze nur kontrollierend gegen prüfen und von Fall zu Fall eingreifen 😉

Viel Erfolg


Nov 15 2008

Adobe CS4 Demos verfügbar

Tag: AdobeKonstantin Elstner @ 17:28

Seit dem 11.11.08 sind nun die Demoversionen der neuen Adobe Produktlinie CS4 verfügbar. Daher nun kein ständiges Schauen mehr der Streams von Adobe TV sondern endlich selber probieren.

Natürlich war für mich als ‚Flasher‘ das Interesse für Adobe Flash CS4 am größten. Und das Warten hat sich gelohnt. Auf den ersten Blick wirkt Flash genau so wie Photoshop CS4 bei weitem aufgeräumter. Der im Fenster verfügbare Platz wird durch die neue Oberfläche perfekt ausgenutzt.

Etwas unangenehm viel gleich zu Anfang auf, dass es zwar nun ein direktes Suchfeld am oberen rechten Rand gibt, dass direkt auf die Hilfe verweist, jedoch erfolgt der gesamte Abruf der Hilfe nur von den Adobe Servern. Selbiges gilt auch für die Scripting-Hilfe in der Codeansicht. Ein für mich schon etwas unangenehmeres Detail, da so die Recherche auf Fahrten im Zug erschwert wird. Im Falle eines Falles wird dann wohl die Vorgängeversion helfen müssen.

Von der Codebasis her hat sich kaum etwas geändert, nach wie vor dominiert Actionscript 3.0 die Entwicklung. Nice to have sind die neuen 3D-Fetaures die sich aber leider erst ab Flash Player 10 nutzen lassen. Leichte und schwerere 3D-Animationen von Flächen und Formen lassen sich nun mit wenigen Klicks erstellen.

Eine große Aufmerksamkeit von mir erhielt auch das Bones-Tool/Werkzeug. Mit Hilfe dessen verschiedene Objekte oder Verktorformen schnell mit einem ‚Skelett‘ ausgestattet werden können und dann in ihrer Abhängigkeit bewegt/animiert werden.

Eine Vektorfigur, die einen Pfad entlang wandert, lässt sich so schnell und mühelos erstellen.

Womit wir dann bei der nächsten Thematik wären, dem neuen Animationstool mit Hilfe dessen nun Umfangreiche Animationen/Tweens in windeseile erstellt werden können. Nach der Definition eines Tweens kann das Objekt nun an beliebige stellen gezogen/verschoben werden oder skaliert werden. Auf der Arbeitsfläche erscheint dann ein kompletter Pfad der Bewegung der schnell und einfach nach den Wünschen angepasst werden kann, sei es eine Bogenförmige Bewegung, ein kurzes Holpern oder ein Ausbruch in der Bewegung nach links oder rechts.

Auch fällt sehr attraktiv aus, dass diese Bewegungen nun mit Leichtigkeit gebremst oder beschleunigt werden können, hierbei lässt sich jede einzelne Eigenschaft wir x, y – Koordinaten, Skalieren, Unschärfe etc. einzeln editieren. Sprich die Figur kann sich schnell bewegen aber im selben Zug nur langsam und verzögert größer werden.

Für Banneranimation und ähnliches daher ein absolutes muss. Animationen die vorher eine halbe oder gar eine ganze Stunde dauerten entstehen nun in fünf bis 10 Minuten.

Das ganze ist natürlich fein, jedoch wird sich jeder ‚Flash-Animateur‘ nun Fragen … wie sieht es dann mit Flash 8 aus? Und die definitiv gute Nachricht ist:

Diese neuen Animationen benötigen als einzige Basis Actionscript 2.0, daher sind selbst Ausgaben unter Version 8 möglich 😉

So viel vorerst von der neuen CS4er Front.